News / Aktuelles

Digitaler und kostenloser Schiedsrichter-Lehrgang des FVN in den Osterferien.

Der Lehrgang geht zwischen dem 30. März und dem 10. April 2021 über die Bühne. Verschiedene Zeit-Modelle. Anmeldungen ab sofort möglich.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit mehr als 100 neuen Schiedsrichter*Innen bietet der Fußballverband Niederrhein (FVN) in den kommenden Osterferien wieder einen digitalen und kostenlosen Schiedsrichter-Neulingslehrgang an. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen kann auch in diesem Jahr der bis 2019 traditionelle Neulingslehrgang über drei Tage in der Sportschule Wedau nicht in Präsenz stattfinden. Der FVN möchte dennoch allen Interessierten auch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, Schiedsrichter*In zu werden.

Der digitale Schiedsrichter-Neulingslehrgang geht zwischen dem 30. März und dem 10. April 2021 über die Bühne. Gelernt wird in zwei Gruppen. In jeweils vier Online-Seminaren wird das nötige Wissen vermittelt. Diese sind für Dienstag, 30. März, Donnerstag, 1. April, Dienstag, 6. April und Donnerstag, 8. April, terminiert. Die Prüfung am Samstag, 10. April, wird ebenfalls digital durchgeführt.

Die Online-Seminare werden zu unterschiedlichen Zeiten angeboten, die Teilnehmer*Innen können wählen, ob Sie vormittags von 10.00-11.30 Uhr oder nachmittags von 16.30-18.00 Uhr an den Schulungen teilnehmen wollen.

Zusätzlich zu den als Online-Seminar abgehaltenen Unterrichtseinheiten wird allen Teilnehmer*Innen auch Lehrmaterial zum Selbststudium zur Verfügung gestellt.

„In diesen ungewöhnlichen Zeiten stellen wir uns dem Thema Digitalisierung und bieten zum wiederholten Male einen Online-Neulingslehrgang für Schiedsrichter*Innen an“, sagt Boris Guzijan, stellvertretender Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschusses und Präsidiumsmitglied. „Wir hoffen, ein weiteres Mal den größten Online-Lehrgang Deutschlands anbieten zu können. Dazu benötigen wir die Unterstützung aller Vereine, um geeignete Kandidaten*Innen zu finden.“

Anmeldungen für den digitalen Schiedsrichter-Neulingslehrgang erfolgen ausschließlich über das Anmeldefenster auf der Seite werdeschiedsrichter.de. Das Mindestalter für angehende Schiedsrichter*Innen beträgt 14 Jahre.

Das Schiedsrichteramt auszuüben, hat viele Vorteile:

  • Die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen) wird normalerweise vom Verein gestellt
  • Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
  • Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen zwischen z.B. 10 Euro (Jugendspielen), 65 Euro (Oberliga Niederrhein) und 5.000 Euro (Bundesliga)
  • Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spiele des DFB, dies gilt auch für alle Bundesligaspiele
  • Die Tätigkeit als Schiedsrichter*In birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für den Sportler*In: gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit, Persönlichkeitsbildung, Entschlusskraft, Menschenkenntnis, viele schöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt – alle diese erstrebenswerten Dinge bietet das Amt des Schiedsrichters

Glückauf